Forum geht's?

Initiative für politisches Theater

Forum geht´s? ist ein partizipative Theatergruppe, die vor allem mit den Methoden des Theaters der Unterdrückten arbeitet.
In unseren wöchentlichen Treffen planen, spielen und proben wir für uns selbst und für Aktionen, Workshops und Anfragen.

Link zur Wachstumswende-Seite

 

 

Die nächsten Workshops:

 

Online-Workshop-Reihe:
"Welche Farbe hat Corona?" - Solidarisch mit Kindern und Familie* durch den Pandemiealltag

In der Pandemie werden viele Kinder und Jugendliche vermehrt in ihrer Autonomie und ihrem Bewegungsradius eingeschränkt. Junge Menschen fungieren in dieser Zeit als Stellverterter:innen für unsere gesemtgesellschaftlich offenen Fragen. Es wird nach wie vor ÜBER aber nicht MIT IHNEN geredet. In der Pandemie zeigt sich zudem verstärkt, wie unsichtbar nach wie vor alle Arbeiten rund um das Versorgen sind.  Dies zusammengenommen fordert insbesondere Erwachsene, die mit Kindern zusammenleben, enorm heraus: Werden Schule und Kita wieder geschlossen/geöffnet? Wie belastend ist Fernunterricht? Wie können wir Kinder psychisch und emotional durch die 4. Welle begleiten? Welche Unterstützung brauchen wir selbst dafür?
Der Workshop will sich mit diesen Realitäten und den Möglichkeiten von mehr Solidarität und Verbindung auseinandersetzen. Dabei geht es uns darum, die eigene Handlungsmacht mit Freude zu erfahren und einen Austausch- und Erfahrungsraum zu ermöglichen. Wir möchten jedoch explizit kein Forum für Corona - Relativierungen sein.
"Welche Farbe hat Corona?" arbeitet schwerpunktmäßig mit den Methoden des Theaters der Unterdrückten (TdU). Um sich dem Thema anzunähern werden jedoch auch andere Methoden, wie kreatives Schreiben und Storytelling genutzt. Das TdU nach Augusto Boal geht davon aus, dass alleMensch Expert:in des eigenen Lebens sind. Somit geht es nicht darum, fertige Lösungen anzubieten, sondern auf kreative Art und Weise das eigene Lösungspotenzial anzuzapfen und gemeinsam einen bunten Strauss an Möglichkeiten zu erarbeiten, mit dem wir gelöst in unseren Alltag zurückkehren können. Die Methodik des Workshops setzt eine grundlegende Bereitschaft auf körperlich-kreativen Ausdruck voraus, wobei die Teilnehmenden das jeweilige Maß stets selbst bestimmen. Neben Spiellust und Spielmut sind noch Freude an Austausch, eine stabile Internetverbindung sowie ein funktionsfähiger Laptop o.ä. mit Mikro und Kamera notwendig.
Wir freuen uns über Menschen aller Generationen!

KURSLEITUNG:
Paulina Rinne und Nele Anslinger sind Mitbegründerinnen der Initiative „Forum geht’s?! Initiative für politisches Theater“. Mit „Forum geht´s“ zusammen geben sie Workshops und Seminare mit Methoden des Kreativen Schreibens, Improvisationstheaters, True Story Tellings und des Theaters der Unterdrückten. Gearbeitet wird insbesondere zu Diskriminierungserfahrungen und Empowermentstrategien.
Die Idee zum Workshop entstand aus eigenen Erfahrungen mit Kindern den Pandemiealltag zu bewältigen.

TERMINE: 23. und 30 November, 07. und 14. Dezember 2021 jeweils von 19:15 bis 21:45 UTC + 01

TEILNAHMEKOSTEN: 50€ ermäßigt, 75€ regulär, 120 € soli
Bei Fragen zur Finanzierung schreibt uns gerne, es soll nicht daran scheitern.

KONTAKT und ANMELDUNG:
Mail an: forumgehts@posteo.de mit Betreff: Welche Farbe hat Corona
Bis: 16.11. (in besonderen Fällen kontaktiert uns)

 

 

Online Workshop:
Brennen nicht Ausbrennen - Selbstfürsorge für politisch Engagierte

Wie kann gesellschaftliches Engagement gelingen, ohne auf Dauer auszubrennen und die eigenen Ressourcen zu erschöpfen? Gerade in der Pandemie stellt sich diese Frage umso dringlicher. Wir müssen uns selbst und unsere Bezugspersonen schützen und unterstützen. Das zehrt an unseren Ressourcen. Einerseits steigert die aktuelle Situation den inneren Drang, sich politisch einzubringen, andererseits fühlen wir uns zwischen Lockdown und  3-G-Regeln handlungsunfähig. Ein bewusster Umgang mit den eigenen Grenzen ist grundlegend für langfristiges Engagement. Wie wir Grenzen setzen und dabei in Verbindung bleiben können, erkunden wir auf spielerische und kreative Weise.
Mit Methoden des Kreativen Schreibens, des Storytellings und vor allem des Theater der Unterdrückten (TdU) geht der Workshop davon aus, dass jeder Mensch Expert:in des eigenen Lebens ist. Mit diesem Handwerkszeug aktivieren wir unser eigenes kreatives Lösungspotenzial als Individuen und als Gruppe und erarbeiten gemeinsam eine Vielfalt an Perspektiven, die wir in unserem Alltag integrieren und teilen können.
Die Methodik des Workshops setzt eine grundlegende Bereitschaft auf körperlichen und kreativen Ausdruck voraus, wobei die Teilnehmenden das jeweilige Maß stets selbst bestimmen.
Neben Spiellust und Spielmut sind noch Freude an Austausch, eine stabile Internetverbindung sowie ein funktionsfähiger Laptop o.ä. mit Mikro und Kamera notwendig.
Wir freuen uns über Menschen aller Generationen!

DATEN/UHRZEITEN: 10.12. 19.30-21.00 Uhr; 11.12. von 10.00-16.30; 12.12. von 10.00-15.30 UTC + 01 jeweils mit Pausen

TEILNAHMEKOSTEN: 50€ ermäßigt, 75€ regulär, 120 € soli

Bei Fragen zur Finanzierung schreibt uns gerne, es soll nicht daran scheitern.

KURSLEITUNG:
Paulina Rinne und Nele Anslinger sind Mitbegründerinnen der Initiative „Forum geht’s ?! Initiative für politisches Theater“. Mit „Forum geht´s“ zusammen geben sie Workshops und Seminare mit Methoden des Kreativen Schreibens, Improvisationstheaters, True Story Tellings und des Theaters der Unterdrückten. Gearbeitet wird insbesondere zu Diskriminierungserfahrungen und Empowermentstrategien.

KONTAKT und ANMELDUNG:
Mail an:forumgehts@posteo.de mit Betreff: Brennen nicht Ausbrennen
Bis: 3.12. (in besonderen Fällen kontaktiert uns)