Kein Kommentar
Kein Kommentar
Kein Kommentar
Kein Kommentar
www.acteasy.eu

Jugendclub des HLT

 

 

 

 

4.48 Psychose

von Sarah Kane (1971-1999)

Deutsch von Durs Grünbein

Eine Produktion des Theaterjugendclubs vom Hessischen Landestheater in der Galeria Classica

(Foto: Christian Buseck, Hessisches Landestheater Marburg)

Zum Stück:

Das Leben einer jungen Frau ist existenziell ins Wanken geraten und führt sie in ungeahnte Tiefen ihrer Seele und Empfindungen. Immer wieder zur selben Stunde in der N acht, um 4.48 Uhr, erwacht sie. Ihre übermächtigen Gedanken reißen sie in ein Gewirr aus radikalen Erlebnissen, hilflosen und lähmenden Momenten, intensiven Erinnerungen an Gespräche mit Psychiatern, verzweifelte Taten, Nöte, einsame Stunden, sehnsuchtsvolle wie hoffnungsvolle Schübe inmitten von Fiktionen und Realitäten.
Die Inszenierung orientiert sich an der Materialität des Textes, versucht eine entsprechende Umsetzung für die starken und poetischen Bilder zu finden sowie eine kunstvolle und abstrahierende Form für die mächtige (Vorstellungs- und Gedanken-)Welt einer Frau, die mit sich und dem Leben ringt.
Die Arbeit mit den Jugendlichen orientiert sich stark am Ensemble und deren Dynamik, setzt auf deren Individualität und Persönlichkeit mit zeitgenössischen Mitteln.

»4.48 Psychose« ist das fünfte und letzte Stück der britischen Dramatikern Sarah Kane. Sie starb 1999 im Alter von nur 28 Jahren. Das Stück wurde im Jahr 2000 nach ihrem Tod im Royal Court Jerwood Theatre Upstairs uraufgeführt.

 


 

Regie
Juliane Nowak

Telefon: 06421. 99 02 36        j.nowak@theater-marburg.de

Bühne

Fred Bielefeld

Dramaturgie

Annelie Mattheis

Regieassistenz
Julia Lieth

Besetzung
Arne Andersen, Hannah Brand, Ulrike Czogalla, Nico Hartwig, Esther Helms, Karen Kanke, Marie Leese, Katharina Maurer, Carl Radestock, Céline Schöne, Irma Trommer, Julia Wagner

Foto: Christian Buseck (Hessisches Landestheater Marburg)



// © 2018 by ACTeasy // Admin Login //